5 Tipps zur Vorbereitung einer Wanderung

Nun ist es endlich wieder soweit: das Wetter wird besser, der Sommer naht und die Motivation für den nächsten Wanderausflug steigt. Doch vieles kann auf der Wanderung die Laune vermiesen, wenn man im Vorfelde nicht vernünftig geplant hat. Schlechtes Equipment, unzureichende Wanderausrüstung oder das falsche Schuhwerk können die schönste Wanderung zur Tortur werden lassen. Damit Ihnen diese nicht passiert, haben wir in diesem Artikel 5 Tipps zur Vorbereitung einer Wanderung zusammengetragen.

1. Tipp: Das richtige Schuhwerk ist entscheidend

Sind die Wanderschuhe zu groß oder zu klein, drohen unangenehme Konsequenzen. Die Füße schmerzen und mitunter entwickeln sich Blasen an den Fersen. Dies sollte man unbedingt vermeiden, indem man frühzeitig das richtige Schuhwerk aussucht. Es gibt unzählige Marken und Modelle auf dem Markt. Schnell kann dadurch die Übersicht verloren gehen. In unserer Testtabelle zum Wanderschuhe Test stellen wir Ihnen verschiedene Wander- und Trekkingschuhe für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete vor.

Nach diesen Kriterien sollten Sie grundsätzlich Ihre Wanderschuhe aussuchen:

  • Länge der Wanderung (Tagestour, Trekkingtour über mehrere Tage, o.ä.)
  • Beschaffenheit der Wege und des Geländes (Einsatzbereiche und Kategorisierung)
  • Fußform und Passform
  • Wasserdichtigkeit
  • Materialien (Lesen Sie hierzu die einzelnen Testberichte, um mehr über verwendete Materialien der Wanderschuhe herausfinden zu können)
  • Kundenrezensionen

In unserem umfassenden Testberichte-Bereich können Sie detaillierte Testberichte zu den angesagtesten Trekking- und Wanderschuhen lesen. Hier finden Sie garantiert einen geeigneten Schuh für Ihre nächste Wanderung!

2. Tipp: Wanderausrüstung – das brauchen Sie wirklich!

Weniger ist oft mehr – dies gilt auch für die Wanderausrüstung. Denn wer Gewicht spart, steigert die eigene Ausdauer und damit das Tempo, die Flexbilität und die Agilität. Zusätzlich verringert man die Gefahr, aufgrund schwerem Wandergepäcks Rückenschmerzen zu bekommen. Viel Gepäck führt unweigerlich dazu, dass die Belastung für den gesamten Körper erhöht wird. Hier heißt es aussortieren und sinnvoll packen. Doch was gehört zur Wanderausrüstung und was braucht man in jedem Falle?

Trinkrucksack und Trinkblase – Wasserversorgung ist das A und O

In einem unserer Artikel (Trinkblase Test) haben wir bereits die Wichtigkeit und die Hintergründ für eine ausreichende Wasserversorgung des Körpers beim Wandern beschrieben. Auch in diesem Artikel möchten wir daher unserer Rat nochmals aussprechen: nehmen Sie unbedingt reichlich Flüssigkeit mit! In diesem Zusammenhang weisen wir gerne auf Trinkrucksäcke und Trinkblasen hin. Der Trinkrucksack wie auch die Trinkblase gehören zum grundlegenden Equipment eines Wanderers und versorgen diesen mit ausreichend Wasser, ohne dass der Rucksack abgesetzt werden muss. Für weitere Informationen sollten Sie unseren Artikel zum Trinkblase Test lesen.

Wanderrucksack

Ein ordentlicher Wanderrucksack ist ebenso unerlässlich. Es gibt die verschiedensten Modelle, die aufgrund unterschiedlicher Volumina spezifisch für die jeweilige Tour ausgewählt werden sollten. Einen Überblick über verschiedene Wander- und Trekkingrucksäcke finden Sie hier.

Wanderstöcke

Wanderstöcke sind längst nicht mehr uncool. Spätestens seit der Entwicklung des Nordic Walkings sind Wander- und Trekkingstöcke wieder in Mode. Die Hersteller Black Diamond und Leki stellen darüber hinaus ergonomische und elegante Stöcke her, die absolute Leichtgewichte sind und die man bequem falten (Faltstöcke) oder ineinander schieben (Teleskopstöcke) kann. Damit können die Stöcke innerhalb kürzester Zeit um ein Vielfaches verkleinert werden und nehmen kaum Platz im Gepäck weg. Gerade auf unwegsamen Gelände können die Wanderstöcke ihre Vorteile ausspielen: sie geben Halt und unterstützen den Wanderer.

Wandersocken – weg mit der alten Socke

In unserem Wandersocken Test haben wir die Wichtigkeit der richtigen Socken schon herausgestellt. Gute Wandersocken sind echte Multitalente! Sie vermeiden Blasen, unterstützen die Füße beim Wandern und nehmen überschüssige Feuchtigkeit auf ohne unangenehme Gerüche zu bilden. Für weitere Informationen lesen Sie den Wandersocken Test.

3. Tipp: Auswahl der richtigen Wanderroute

Übernehmen Sie sich nicht! Selbstüberschätzung gehört zu den häufigsten Fehlern von Wanderern. Gerade ungeübte und untrainierte Menschen sollten am Anfang eher kürzere Strecken wählen und sich dann langsam steigern. Hervorragend eignen sich zunächst Strecken in der näheren Umgebung. Eine Tour durch den nächst größeren Wald, ins Gebirge oder um einen See reicht aus, um die eigenen Grenzen auszutesten. Das wichtigste ist, dass Sie ausreichend, aber nicht zu viel Verpflegung und Wasser mitnehmen.

Eine tolle Grundlage zur Findung einer geeigneten Wanderstrecke bieten die Webpräsenzen von Wanderbares Deutschland und Wandermap an.

4. Tipp: Übernachtungsmöglichkeiten frühzeitig arrangieren

Dies gilt natürlich nur für die Wanderer, die auch mehrere Tage unterwegs sind. Viele Wanderer wandern einfach drauf los und kümmern sich im Vorfelde nicht um Unterkünfte, die auf dem Weg liegen. Sie wollen unabhängig und flexibel sein. Das kann auch gut gehen. Allerdings raten wir dazu, frühzeitig Übernachtungsmöglichkeiten auszuwählen, um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben. Dies gilt vor allem fürs Ausland. Gerade zu Ferienzeiten sind Unterkünfte in angesagten Wandergebieten häufig ausgebucht.

Kümmern Sie sich am besten zwei bis drei Tage vor der Wanderung um Ihre Unterkunft – dann sind die Wetterprognosen meistens vernünftig und Sie können Ihre Route und Ihre Übernachtungsmöglichkeiten gut planen.

5. Tipp: Verpflegung unterwegs

Um Gepäck zu verringern, empfiehlt es sich häufig auf Wanderungen in eine Gaststätte oder in ein Restaurant zum Essen einzukehren. Dies ist in der Regel allerdings teurer. Das haben natürlich Hersteller von Sportlernahrung längst erkannt und so finden Sie heute auf dem Markt verschiedene Powerriegel für Wanderer, die kurzfristig als Nahrungsmittel eingesetzt werden können. Diese Powerriegel enthalten zum einen genügend Kalorien und geben dem Körper dadurch die notwendige Energie zur Bewältigung der Wanderung. Zum anderen sind diese Riegel sehr leicht und nehmen im Wandergepäck wenig Platz ein.

Hersteller dieser Riegel sind zum Beispiel:

  • Allos
  • Alnatura
  • Schwartau
  • Isostar
  • Oatsnack
  • Seeberger
  • Seitenbaucher
  • Simpert-Reiter
  • Xenofit

Die meisten Hersteller bieten Powerriegel (Affiliate Link) in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen an – hier lohnt sich das Ausprobieren.

Erwähnenswert ist allerdings, dass diese Riegel nur als Ergänzung zu sehen sind. Eine warme Mahlzeit am Tag sollte trotzdem eingenommen werden. Natürlich gibt es viele Kochutensilien und Campinggeschirr für die Zubereitung von Mahlzeiten auf dem Weg. Hier gilt es allerdings abzuwägen, wie lange man unterwegs ist und wieviel Gepäck man mitnehmen möchte.

Checkliste fürs Wandern

Mit der Unterstützung eines guten Bekannten haben wir die folgende Checkliste fürs Wandern für Sie zusammengestellt. Hierbei sind nach unserer Meinung alle wichtigen Dinge gelistet, die Sie beachten und mitnehmen sollten. Sie können die Liste Schritt für Schritt durcharbeiten und abhaken. Wenn Sie zu der Checkliste Anmerkungen haben, kontaktieren Sie uns. Die Checkliste finden Sie unter diesem Link (Checkliste Wandern).

Fazit: 5 Tipps zur Vorbereitung einer Wanderung

Verschiedene Aspekte haben wir im Rahmen der Tipps zur Vorbereitung einer Wanderung beleuchtet. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Gepäck mitnehmen – weniger ist häufig mehr! Darüber hinaus sollten Sie es ruhig angehen lassen. Übernehmen Sie sich nicht und gewöhnen Sie Ihren Körper schrittweise an die Belastungen einer Wanderung. Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit und zu sich!

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren 5 Tipps zu Vorbereitung einer Wanderung helfen konnten. Fall Sie weitere Fragen haben, nutzen Sie gerne unser Kontaktformular. Wir beantworten gerne Ihre Fragen!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...