Salewa Rapace GTX Test

In den Dreißigerjahren gründete Josef Liebhart die Firma „Salewa“ und stellte zunächst Sattel- und Lederwaren (Sa-Le-Wa) her – der hochtechnische Salewa Rapace GTX* (* = Affiliate-Link) hat mit einem Sattel höchstens den komfortablen Sitz gemein. Was diesen Kategorie C – Wanderschuh ausmacht, für welche Einsatzzwecke er geeignet ist und welche Besonderheiten vorliegen, werden Sie in diesem Salewa Rapace GTX Test herausfinden können.

Design des Salewa Rapace GTX

Salewa Rapace GTX Test

Salewa Rapace GTX Test / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Der Schuh wird als Mittelstück zwischen hochtechnischen Bergschuh und einem hochwertigem Allrounder geführt. Laut Beschreibung ist der Schuh ideal für felsige Passagen und anspruchsvolle Kletterpartien geeignet.
Der Schuh ist für seine Beschaffenheit relativ leicht. Ein Paar Schuhe in Größe 8 bringen nicht einmal zwei Kilo auf die Waage. Trotz des geringen Gewichtes, sind die Schuhe sehr stabil. Die Sohle ist für wechselnde Untergründe sehr gut entwickelt worden. Für felsigen Untergrund ist die Sohle hart genug, so dass ein schmerzfreies Laufen auf Steinen problemlos möglich ist. Auch für längere Laufstrecken eignet sich der Schuh (bis zu einem gewissen Maß) mit der speziellen Sohle. Sie ist nachgiebig genug, um auch auf längeren Wegen ein sicheres Abrollen des Fußes zu gewährleisten. Hergestellt ist die Sohle aus Gummi, genauer aus Vibram Mulaz Gummi. Einem sehr strapazierfähigen Material. An der Spitze wurde die Sohle mit einer Climbing Zone versehen. Dies hilft anspruchsvollere Kletterpartien sicher meistern zu können.

Besonders hervorheben möchten wir in diesem Salewa Rapace GTX Test, dass der Schuh durch die individuelle Schnürung exakt dem jeweiligen Fuß angepasst werden kann. Die Schnürung ist hier sehr großzügig angelegt worden und reicht bis weit nach unten.
Als besonderes Highlight wurde in der Schnürung ein Schließpunkt integriert. Auf Knöchelhöhe rasten die Schnürsenkel ein und lockern sich auch während einer längeren Tragedauer nicht.
Die Schnürung setzt sich am Schaft des Schuhs fort. Da der Schaft recht flexibel gehalten ist, kann er mit Hilfe der Schnürung gut an das Bein angepasst werden. Der Schaft reicht bis über den Knöchel und bietet diesem, sowie dem Sprunggelenk Halt und Schutz. Der Kragen des Schafts, sowie die Zunge sind gepolstert und, durch eine Ummantelung aus Vollgummi, vor Nässe geschützt.
Zusätzlich zu der Schnürung sorgt das 3F Power System für einen festen Sitz. Ein, auf Knöchelhöhe umlaufender Draht, soll besonders der Ferse mehr Halt bieten. In unserem Salewa Rapace GTX Test wollen wir ebenfalls festhalten, dass hier das stufenlose Einstellen als kleiner Minuspunkt aufzuführen ist. Besonders am Anfang wird die Ferse durch den Draht, stark in den Schuh gedrückt wodurch schnell Blasen entstehen können.

Salewa Rapace seitlich

Salewa Rapace GTX im Profil / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Der gesamte Schuh wurde mit einem Geröllschutz umrandet. Zum Einen wird der Schuh und Fuß so vor Steinen geschützt, zum anderen hält der Schutz den Schuh in Form. Für einen individuellen Sitz, wird der Schuh mit zwei verschiedenen Einlegesohlen geliefert. Je nach Sohle wird das Volumen im Schuh geringer oder größer. Diese Option ist ein „Goodie“ vom Hersteller. Wahre Wanderfreunde, werden dieses Angebot nicht nutzen und doch eher auf voll orthopädische Einlagen zurückgreifen. Am Ende bietet der Schuh „nur“ Universaleinlagen.

Redaktionelle Empfehlung

Derzeit 32 Kundenrezension(en) mit einer Bewertung 4.1 von 5 Sternen

0 gebraucht & 0 neu erhältlich ab EUR 148,95*

Jetzt bei Deutschlands größtem Online-Versandhandel Amazon.de risikolos bestellen!

(* = Affiliate-Links / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm) 

Salewa Rapace GTX Test: Qualitativ hochwertige Materialien

  • Einlegesohle: Die Sohle wurde zum großen Teil aus EVA hergestellt. Der hochwertige Schaumstoff bietet optimale Dämmung. Die geschlossenen Zellen im Material, verhindern die Aufnahme von Feuchtigkeit. Zudem gilt EVA als äußerst reißfest und absolut rutschfest. Abgerundet wird der Materialmix der Einlegesohle durch Polyester. Ebenso reißfest wie EVA, bietet es zusätzlich einen hohen Schutz vor dem „Durchscheuern“.
  • Fütterung: Wie jeder Wanderschuh besitzt auch dieser eine Fütterung. Verwendet wurde hier die Gore Tex Membran. Der Einsatz von Gore Tex macht den Schuh wind- und wasserdicht, lässt die Füße aber dennoch atmen.
  • Außenhülle: Umschlossen wird der Schuh von Nubukleder und Cordura. Cordura macht den Schuh wasserdicht und strapazierfähig. Ein hoher Grad an Elastizität lässt dem Fuß die nötige Bewegungsfreiheit.

Technische Begebenheiten im Detail

Rapace GTX hinten

Salewa Rapace GTX hinten / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Das 3F Power System wurde bereits erwähnt, zusätzlich dazu hat der Schuh reichlich weitere Specials zu bieten. So wurde an der Ferse eine Aussparung aus Hartplastik angebracht. Der Bereich bietet sich ideal zum Anlegen von Steigeisen an.

Die Sohle wurde aus verschiedenen Gummimischungen hergestellt. Als besonderes Highlight wurde 3S Combi beigemischt. Der Schuh wird dadurch unempfindlich gegen spitze Ecken und Steine und gibt ein hohes Maß an Stabilität.

Einsatzgebiete

Der Salewa Rapace GTX gehört zu den anspruchsvollen Modellen und wird somit in die Kategorie C gruppiert, obwohl es sich nicht um einen Hochtourenstiefel handelt. Wanderungen durch verschiedene Ebenen wie Schnee, Geröll oder auch Laufwege sind das ideale Einsatzgebiet für den Schuh. Das ausgeprägte Profil bietet genügend Trittsicherheit, auch im anspruchsvollen Gelände.

Rapace Sohle

Salewa Rapace GTX Sohle / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Pflege des Schuhs

Um an den Schuhen lange Spaß zu haben, ist die richtige Pflege wichtig. Von der Imprägnierung, über das regelmäßige Lüften, bis hin zur Reinigung und Pflege nach einer Wandertour, sollte jeder Schritt gewissenhaft ausgeführt werden. Nur mit den richtigen Mitteln, kann die Funktion des Schuhs lange gewährleistet werden.

Fazit zum Salewa Rapace GTX Test

Der Salewa Rapace GTX ist ein zuverlässiger, technisch ausgereifter Wanderschuh. Trotz des verhältnismäßig niedrigen Preises, bietet der Schuh ein bequemes Wandererlebnis. Sicherheit und Funktionalität vereint der Schuh in einem ansprechenden Design. Ein lohnender Einkauf, der mit einem langlebigen Schuh belohnt wird.
Mit dem Schuh sind keine extremen Wanderungen möglich. Anspruchsvollere Etappen sind jedoch gut zu meistern. Das Material hält was es verspricht und auch nach häufigen Gebrauch, behält der Schuh seine Funktionalität.
Die Farbauswahl könnte etwas großzügiger sein. Wird jedoch berücksichtigt, dass in erster Linie erwachsene Männer den Schuh nutzen, ist das Farbrepertoire ausreichend. Die Schnürsenkel als häufige Schwachstelle, scheinen hier kein Problem zu sein. Mehr Sorgen bereitet der Befestigungsdraht der, bei falscher Nutzung, schnell Blasen begünstigen könnte.

 

Beim Onlineversandhändler Amazon findet Sie derzeit die folgenden Modelle und Farben (nach dem Klick auf eines der Produkte können Sie weitere Farben und Größen auswählen):

 

(* = Affiliate-Links / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 votes, average: 4,30 out of 5)
Loading...